Haare ausfetten: so geht’s richtig!

Aktualisiert: Apr 16

So wenig soziale Kontakte wie möglich zu haben und größtenteils Zuhause zu bleiben lässt uns viel Zeit für Dinge haben, die wir sonst nicht hätten. Unser Workout, Freizeitprogramm und bei den meisten sogar die Arbeit: all das wird nun Zuhause erledigt.

Wann also solltest du eine besser Zeit haben, um deinem Haar und deiner Kopfhaut eine wohlverdiente Pause zu erlauben, als jetzt?





Haare ausfetten? Was soll das denn bedeuten?


Durch das tägliche Waschen und Schrubben der Kopfhaut wird unser Haar spröde, glanzlos und schnell fettend. Das Einmassieren fördert nämlich die Durchblutung und damit die Talgproduktion, was zu schnell fettendem Haar führt. Auch die Inhaltsstoffe vieler Shampoos haben schlechte Auswirkungen auf unser Haar und unsere Kopfhaut.

Wenn du dich also dazu überwinden kannst, einige Tage fettige Haare zu haben, hast du danach gesündere Haare und kannst danach die Abstände deiner Haarwäschen dauerhaft reduzieren.


So geht’s!


1. Wasche dein Haar vor der Prozedur mit dem tiefenreinigenden Deep Clean Shampoo, um das Haar von jeglichen Rückständen zu befreien.





2. Bürste dein Haar regelmäßig von dem Ansatz bis in die Spitzen, um das von den Talgdrüsen produzierte Fett bis in die Längen des Haares zu verteilen.


3. Wasche dein Haar erst nach 3-4 Tagen wieder.


4. Nutze nun das Repair My Hair Shampoo, um dein Haar weiter mit Nährstoffen zu versorgen und zu stärken.





5. Wende nun einen Conditioner deiner Wahl, um die Haaroberfläche zu versiegeln.


6. Achte darauf beim Styling nicht Unmengen an Produkten zu schichten, da du das Haar so zusätzlich beschwerst.




Et Voilà! Dein Haar ist nun bestens versorgt und die Zeiten in denen du es täglich waschen musstest sind vorbei.


zurück zum Shop